PSYCHOTHERAPIE 

CHRISTINE BAUMGARTNER


Es gibt folgende Möglichkeiten, eine psychologische Psychotherapie zu finanzieren:

 

Psychotherapie als SelbstzahlerIn

Sie bezahlen Ihre Psychotherapie selber. So müssen Sie Ihrer Krankenkasse keine Rechenschaft ablegen. 


Psychologische Psychotherapie über die Zusatzversicherung der Krankenkasse

Wenn Sie eine Zusatzversicherung haben, übernimmt die Krankenkasse in der Regel einen Teil der Kosten. Dabei variieren die Leistungen von Kasse zu Kasse stark. 


Psychologische Psychotherapie über die Unfallversicherung oder kantonale Opferhilfe:

Führt ein Unfall zu einem psychischen Leiden, so kommt auf Antrag die Unfallversicherung für die Therapiekosten auf. 

Opfer von Gewaltverbrechen können bei der kantonalen Opferhilfe eine Kostenübernahme für die Psychotherapie beantragen, sofern das psychische Leiden in direktem Zusammenhang mit einer Straftat steht. 


Als Fachpsychologin für Psychotherapie FSP bin ich bei allen Krankenkassen, Unfallversicherungen und der IV anerkannt.

 

Gerne informiere ich Sie genauer über die Konditionen. Telefon: 079 234 79 58. 

 
Karte
Anrufen
Email